It’s Fringe-Time!

Viel gesehen, viel erlebt. Fringe Festival, 2018.

Das Edinburgh Fringe – eines der größten Kunstfestivals der Welt war dieses Jahr unser Highlight. Ich nehme es gerne vorweg: Jeder sollte mal dort gewesen sein. Jedoch sind gute Englischkenntnisse von Vorteil, wenn man in einer der vielen Stand-up Comedy Shows etwas verstehen will. Auch viele andere Shows aus den Bereichen Magie, Musik oder Theater machen natürlich viel mehr Spaß, wenn man versteht, worum es geht.

Beim Fringe wird man nicht nur vom entspannt-freundlichen „Edinburgher“ empfangen, sondern von Künstlern und Gästen aus aller Welt. Die Anzahl der Shows und Locations ist schier unfassbar und lässt sich aufgrund der Unmengen von Plakaten und Flyern nicht übersehen. Aber nicht nur der Veranstaltungskalender kann sich in Edinburgh sehen lassen, sondern auch die Stadt. Der komplette Innenstadtkern ist UNESCO Weltkulturerbe und hat sich diesen Titel mehr als verdient. Man sollte es sich daher auch nicht entgehen lassen, eine Stadtführung mit Fokus auf „Harry Potter Orte“ zu begleiten. Schließlich wurden die Bücher dort geschrieben und man versteht schnell warum. Nicht zuletzt besticht die Stadt durch ihre Parks und Grünanlagen, die im Gegensatz zu unseren Wiesen dieses Jahr tatsächlich satt grün sind.

Zurück zum Fringe: Hier gibt es alles vom weitgereisten Straßenkünstler bis zum Superstar, vom letzten Hinterzimmer ohne Belüftung über szenische Clubs bis hin zu großen Theatern. Empfehlenswert für Kurzentschlossene ist das Free-Fringe, welches alle Shows mit freiem Eintritt umfasst. In der Stadt wird man an jeder Ecke mit Flyern umworben und kann sich sozusagen auf dem Weg für eine Show entscheiden. „Free“ heißt natürlich nur freier Eintritt. Am Ausgang sollte man aber schon seine Wertschätzung in Form von Scheinen und Münzen im Hut des Künstlers zeigen. Das Schöne daran: jeder gibt was er kann und man ist dem Künstler so nah wie sonst fast nie.

Falls auch du dem Fringe einen Besuch abstatten willst, solltest du rechtzeitig zentral in der Stadt eine Unterkunft buchen. Und wenn du auf Kopfsteinpflaster, Hügel und REGEN vorbereitet bist, wirst du ein unvergessliches Festival in einer tollen Stadt erleben!

28.08.2018 / Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.